ZERTIFIZIERUNGSVERFAHREN
Die Implementierung eines ISMS ist eine strategische Notwendigkeit für jedes Unternehmen. Es drückt das Bekenntnis des Unternehmens zur Gewährleistung von Informationsschutz und dem verantwortungsvollen Umgang mit Informationsgütern ihrer Kunden und Geschäftpartnern aus.

Der präsentierbare Nachweis erfolgt durch eine Zertifizierung:
 
Punkt          Definition des verantwortungsvollen Umganges mit
            Informationen
 
Punkt          Reduzierung des Risikopotentials durch effektives
            Risikomanagement
 
Punkt          Sicherstellung des Vertrauens der Kunden, Lieferanten und
            Geschäftspartner
 
Punkt          Sicherstellung der Leistungserbringung durch ein definiertes
            Business Continuity Management
 
Punkt          Minimierung der Haftungsrisiken der verantwortlichen
            Führungskräfte durch Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben
            und die Durchführung von Audits. Ausschluss des
            Organisationsverschuldens, im Sinne von KonTraG
 
Punkt          Wettbewerbsvorteile gegenüber konkurrierenden Unternehmen
            bei Auftragsvergabe durch Zertifizierungsnachweis
 
Punkt          Vorhaltung einer umfassenden Dokumentation und
            wiederkehrende Qualitätssicherung